„Eine Charta für Corona?“: 10 Jahre Charta in Deutschland – gerade in dieser Zeit so aktuell wie nie!

Als vor 13 Jahren die Idee einer „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ entstand, ahnte niemand, dass Krankheit, Sterben und Tod einmal zu einem so beherrschenden Gesprächs- und Medienthema werden könnten, wie dies jetzt durch die Corona-Krise der Fall ist.

Die Bedrohung durch das Covid-19-Virus geht uns alle an. Auch wir, unsere Angehörigen, unsere Liebsten, Freunde – jeder könnte betroffen sein.

Das ist nur eins von vielen wesentlichen Themen der Charta, die heute besonders aktuell sind und uns verdeutlichen, wie wichtig hospizlich-palliatives Handeln gerade in Zeiten einer solchen Krise geworden ist.

Mehr Infos unter...

Zurück