29.04.2019 (Montag)

Auftakt zur Umsetzung der Charta in Brandenburg

Die fünf Leitsätze der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland formulieren Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Zur Umsetzung der Charta in Brandenburg hat die LAG Hospiz Brandenburg e.V. mit Unterstützung der Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland eine Auftakt-Veranstaltung organisiert.

Es ist schön, die bisherige öffentliche Resonanz zur Auftakt-Veranstaltung zu erfahren – es haben schon zahlreiche Verbände die offizielle Zeichnung der Charta zugesagt. 

Alle Unterstützerinnen und Unterstützer der Hospizarbeit und Palliativmedizin in Brandenburg sind zur Auftakt-Veranstaltung ganz herzlich eingeladen!

Programm

Anmeldung

10.05.2019 - 11.05.2019 (Freitag - Samstag)

Bremen: Messe Leben und Tod

Zum Fachkongress der LEBEN UND TOD treffen sich haupt-und ehrenamtlich Tätige aus Hospiz, Pflege und Palliative Care, Seelsorge, Trauerbegleitung oder der Bestattungskultur. Sie alle schätzen den professionsübergreifenden Dialog, die vielfältige Messe und das Rahmenprogramm, um sich fortzubilden, auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Hochkarätige Referent*innen, spannende Vorträge, praxisnahe Workshops und die begleitende Ausstellung machen den Fachkongress der LEBEN UND TOD zu einem wichtigen Termin im Jahr.

weitere Infos

23.05.2019 - 25.05.2019 (Donnerstag - Samstag)

Berlin: EAPC Weltkongress

Der EAPC Weltkongress "Global palliative care – shaping the future" zwischen dem 23. und 25. Mai 2019 wird sich in Berlin hauptsächlich mit dem Thema beschäftigen, wie die Palliativpflege zur aktuellen globalen Gesundheitsagenda passt.

Weiterlesen...

 
25.05.2019 , 10:00–17:00 Uhr (Samstag)

INTERNATIONALES SYMPOSIUM „DAS EHRENAMT IN DER HOSPIZ- UND PALLIATIVVERSORGUNG“

Im Zentrum der ganztägigen Veranstaltung, die für alle Teilnehmenden simultan in Deutsch und Englisch übersetzt wird, steht der aktive Austausch und die Vernetzung von Menschen, die sich für die ehrenamtliche Begleitung und Unterstützung von schwersterkrankten Menschen interessieren, einsetzen, dies längst persönlich leisten oder diese Arbeit koordinieren bzw. supervidieren. Dank der großzügigen Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist die Teilnahme an der Konferenz kostenfrei.

EINLADUNG

PROGRAMM

Ab sofort können sich Interessierte kostenfrei hier anmelden: https://ehrenamt.eventbrite.de